Geschichte des OTC

Der OTC ist hervorgegangen aus der früheren Tennisabteilung von Altona 93, die 1931 an der Ecke Griegstrasse/Othmarscher Kirchenweg im ehemaligen Obstgarten der Familie Ofterdinger eine Anlage mit 5 Plätzen errichtete. Davor spielte man An der Rolandsmühle, wo jetzt der TC Rolandsmühle zu Hause ist.

Als 1965 der AFC dringend Gelder benötigte, wurde ein Teil der Anlage nebst Clubhaus an den neugegründeten OTC verkauft, eine Teilfläche an der Griegstrasse wurde zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses an einen Investor verkauft. Dadurch gingen 2 Plätze verloren. Als Ersatz für die weggefallenen Plätze kaufte der OTC das jetzt zur Anlage gehörende Gelände am Othmarscher Mühlenweg.

Der OTC versteht sich als Sportstätte für den Breitensport und bietet mit seiner ruhigen Lage im Grünen und der abwechslungsreichen Gastronomie eine Stätte, an der man sich wohlfühlen kann.

 
Spielbetrieb ab 02.11.2020 wegen Corona-Eindämmung wieder stark eingeschränkt
 
Ab 02.November ist lt. Beschluss des Hamburger Senats der Spielbetrieb zwar noch möglich,
aber durch die aktuell geltenden Corona-Regeln stark eingeschränt.
 
 
Büroöffnungszeiten
 
Unser Büro ist während der Wintersaison
nur jeden letzten Donnerstag im Monat
von 19:00 - 20:00 Uhr
besetzt.
Anfragen außerhalb der Sprechzeiten bitte per E-Mail an info@otc-tennis.de